Projekte

Neben meiner beruflichen Tätigkeit sind mir stets neben- und ehrenamtliche Engagements wichtig gewesen. In der folgenden Auflistung sind die Grenzen zwischen beruflichen und persönlichen Interessen kaum wahrnehmbar – was auch meinem eigenen Empfinden entspricht.

Ich gebe gerne Links weiter von Personen und Institutionen, mit denen ich zusammenarbeite, für die ich arbeite, mit denen ich befreundet bin oder deren Engagement ich schätze.

  • Die deutsche Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsdynamik – mein Fachverband als Gruppendynamiker, in dem ich mich seit 1968 engagiere
  • Mein Berufs- und Fachverband als Supervisor und Coach; ich bin nur zahlendes Mitglied, finde aber seine Arbeit sehr wichtig
  • Die Website meines buddhistischen Lehrers Tilmann Lhündrup, die ich immer wieder gerne anschaue, weil ich seinen undogmatischen Buddhismus sehr schätze
  • Er hat im Schwarzwald ein neues Retreat-Zentrum geschaffen, das sich finden lässt unter
  • An diese buddhistische Gruppe in Freiburg bin ich über den Schwarzwald hinweg angeschlossen und meditiere gerne mit ihnen
  • Bernd Joschke ist ein Dharma-Freund, mit dem zusammen ich  Meditationsseminare bei Daimler geleitet habe
  • Kailash e.V. ist der deutsche Verein, dem unser Förderprojekt für die Mönchsschule in Likir/Ladakh angeschlossen ist
  • Clavigo Lampart und Heinz Kurz sind meine langjährigen „Steinfreunde“; bei Heinz ist der Verlag und bei Clavigo die offenen Ateliers zu empfehlen.
  • Zusammen sind wir in einer Bildhauergruppe, die sich zum Ziel gesetzt hat, den eigenen Grabstein zu gestalten
  • Auch bei Annette Booss, in Bodenseenähe, bin ich öfters steineklopfenderweise anzutreffen
  • Auch wenn ich seit 68 Jahren fotografiere – in Jürgen Siekers Fotokursen (in Paris, Lissabon oder auch Schaffhausen) lerne ich immer noch, neu zu sehen und mit dem Photoshop zu spielen
  • „Gemeinsames Wohnen im Alter“ ist eine spannende Aktivität, an die ich durch Ulla Graepel gekommen bin und in der ich Mitglied bin